Wohngipfel in Berlin: Gegenproteste und wissenschaftliche Stellungnahme

Während sich diese Woche bei Horst Seehofers „Wohngipfel“ die Immobilienwirtschafts-Lobby trifft und weitere Liberalisierung des Wohnungsmarkts und Vermarktlichung sozialer Wohnraumversorgung fordert (entsprechend einem aktuellen Gutachten des Bundeswirtschaftsministeriums) finden Proteste statt, zu denen wir als Wohnraumbündnis Tübingen mit aufrufen:

Alternativer Wohngipfel. Gemeinsam gegen Spaltung, Verdrängung und Wohnungslosigkeit – bezahlbarer Wohnraum für ALLE statt mehr Rendite für wenige.
Donnerstag, 20. September 2018 Umweltforum, Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin https://mietenwahnsinn.info/wohngipfel-2018/alternativer-wohngipfel/programm/

Kundgebung am Freitag 21. September am Berliner Hauptbahnhof:
https://mietenwahnsinn.info/wohngipfel-2018/kundgebung/

Über 200 Wissenschaftler_innen, die teilweise seit Jahrzehnten zu Wohnen, Stadtentwicklung und gesellschaftlichem Zusammenhalt forschen, haben zum Wohnengipfel und als Antwort auf das Gutachten des BMWi die wissenschaftliche Stellungnahme „Für eine wirklich soziale Wohnungspolitik“ veröffentlicht:
http://zeitschrift-suburban.de/sys/index.php/suburban/article/view/411/585

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.