Tübingen für alle! Gegen hohe Mieten, Verdrängung und Wohnungsnot

Kategorie Allgemein

Aufruf: „Gemeinwohlorientiert, sozial und ökologisch: Nur so kann das nachhaltige und bezahlbare Bauen und Wohnen der Zukunft aussehen. Der Markt richtet es nicht!“.

Angesichts der Krise auf dem Wohnungsmarkt, steigenden Zinsen, Baupreisen, fehlenden bzw. unpassenden Fördermitteln, etc. wenden sich über 40 gemeinwohlorientierte Bauträger, wohnpolitische Initiativen und zivilgesellschaftliche Gruppen aus ganz Baden-Württemberg mit einem dringenden Aufruf zum sofortigen Handeln an die Öffentlichkeit und Politik:„Gemeinwohlorientiert,… Weiterlesen →

LEER:Zwischenstand – Ausstellung einer fotografischen Spurensuche zum Leerstand von Wohnraum in Tübingen

Wohnt da tatsächlich niemand? Woran ist Leerstand zu erkennen? Wie wird Leerstand vertuscht? Wie dekorativ sind Vorhänge, verbeulte Briefkästen, verblichene Klingelschilder und bröselnde Fassade? Wer stoppt den Verfall oder zahlt er sich aus? Wann wird Privateigentum öffentliches Interesse? … und wer ist eigentlich „Erwin Kaworski“?
Die Fotoausstellung dokumentiert dauerhafte Leerstände in Tübingen und fordert ein Recht auf gutes Wohnen statt auf Leerstand.

Sammelband „Konflikte um Infrastrukturen. Öffentliche Debatten und politische Konzepte“

Das Forschungsprojekt „Gemeinwohl-relevante öffentliche Güter. Die politische Organisation von Infrastrukturaufgaben im Gewährleistungsstaat“ der Uni Tübingen hat einen Sammelband veröffentlicht: „Konflikte um Infrastrukturen. Öffentliche Debatten und politische Konzepte“. Darin werden auch Tübinger Debatten und Konzepte zum Thema Wohnen behandelt – wir… Weiterlesen →

Offenes Wohnraumbündnis-Treffen, 20.2.24

Herzliche Einladung an alle Interessierten zum nächsten Wohnraumbündnis-Treffen: Dienstag, 20. Februar 2024 / 19 Uhr im TAT, Tübinger Arbeitslosen Treff e.V., Neckarhalde 40, 72070 Tübingen (Eingang an der Haus-Rückseite)

Fehlender Wohnraum für Studierende

Eine der zentralen Ursachen für Wohnungsmangel, Konkurrenz um bezahlbare Wohnungen und steigende Mieten in Tübingen ist der seit Jahren bestehende Mangel an Wohnheimzimmern für Studierende. Das Tagblatt berichtete am 23.10.23 über die aktuelle Situation unter dem Titel „Wohnungsnot bei Studierenden:… Weiterlesen →

LEER:ZWISCHENSTAND – Ausstellung und Podium zum Leerstand von Wohnraum in Tübingen 14.-22.10.2023

Die Fotoausstellung und Podium wimden sich dem langjährigen Leersand von Wohnraum in Tübingen. Was tun gegen jahrelangen Leerstand?

Aktuelle Entwicklungen von Ferienwohnungen und Boardinghouses in Tübingen

Mit dem öffentlichen Brandbrief „Noch mehr Mietenwahnsinn durch das Cyber Valley?Was tun Gemeinderat, Stadtverwaltung und Universität dagegen?“ haben wir im Dezember 2018 unsere Befürchtung ausgedrückt, dass mit neuen Forschungseinrichtungen (und damit verbundenen zahlungskräftigen Konzernen) die Konkurrenz um bezahlbare Wohnungen, steigende Mieten und Wohnungsnot in Tübingen weiter zunehmen wird.Bereits im Jahr 2016 hatten… Weiterlesen →

Milliarden-Deal mit Vonovia-Wohnungen

Für knapp eine Milliarde Euro hat der Immobilienkonzern Vonovia 30 Prozent seiner Anteile an seiner Tochter Süddeutsche Wohnen (SÜDEWO) an einen Investor verkauft. Von dem Geschäft sind ca. 21.000 Mieterinnen und Mieter in Baden-Württemberg [wohl auch in Tübingen] betroffen. Die… Weiterlesen →

SWR: Wohnungsnot in Tübingen. Auch Mittelschicht leidet unter hohen Mieten

Bericht in SWR Aktuell vom 25.4.23: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/wohnungsnot-in-tuebingen-viele-haben-anrecht-auf-sozialwohnung-100.html Zusammengefasst: Wer in der beliebten Uni-Stadt Tübingen wohnen will, muss ordentlich zahlen. Mittlerweile haben rund 40 Prozent der Tübinger Haushalte ein Anrecht auf einen Wohnberechtigungsschein und könnten somit in eine Sozialwohnung einziehen, schätzt… Weiterlesen →

ZEIT-Dossier über Wohnungsmarkt in Tübingen: 50 Quadratmeter, 3100 Euro

In DIE ZEIT erschien am 20.4.23 ein ausführliches Dossier über Wohnungsnot und explodierende Mieten – und die Suche nach Erklärungen in Tübingen. https://www.zeit.de/2023/17/wohnungsnot-mieten-bezahlbares-wohnen-neubau/komplettansicht Die Redakteurin Caterina Lobenstein hat für ihre Recherchen auch mit uns gesprochen und sich von uns die… Weiterlesen →

Wohnpolitischer Stadtrundgang, Samstag 29.4.23

Unser diesjähriger Tübinger Stadtrundgang anlässlich der europaweiten Housing Action Days führt durch die Altstadt nach Waldhäuser Ost und wieder zurück. Wir treffen dabei auf viele langjährige Leerstände (nicht nur) hinter Spitzenvorhängen – und auf Hauskaufbesetzer*innen. Wir blicken nach Süden bis… Weiterlesen →

Sa. 22.4. Crash-Kurs Häuserkampf

Wie funktioniert Wohnen im Kapitalismus – Eine (spielerische) Einführung Zielgruppe dieses Eintagesseminars sind alle Aktiven in der Wohnungspolitik. Zum Einstieg werden theoretische Grundlagen vermittelt – wie kann man die Wohnungsfrage durch die Brille der marx’schen politischen Ökonomie verstehen? Im Weiteren wollen… Weiterlesen →

Vortrag und Workshop mit Andrej Holm: Eine andere Wohnungspolitik ist möglich, Fr. 24.3./Sa. 25.3., franz.k Reutlingen

Fr 24.03. 20:00 Uhr | Wir könn(t)en auch anders…: Eine andere Wohnungspolitk ist möglich Vortrag/Diskussion mit Andrej Holm Jeder Mensch braucht ein Dach über dem Kopf. Wohnen wird zu den international anerkannten Menschenrechten gezählt. Und dennoch begleitet die Wohnungsfrage die… Weiterlesen →

Vorbereitung Housing Action Day in Tübingen: Fr. 17.3.

Das Wohnraumbündnis Tübingen lädt alle Interessierten herzlich ein zum Vorbereitungstreffen des diesjährigen Tübinger Housing Action Day am Fr. 17.3., 16:30 Uhr, im 4-Häuser-Projekt, Hechingerstr. 46. Die Housing Action Days sind europaweite Aktionstage zu den Themen Mieten, Wohnen, Gentrifizierung, Recht auf… Weiterlesen →

Gemeinwohlorientierte Bodennutzung aus Tübinger Perspektive

Die Heinrich Böll Stiftung hat am 24.1.23 einen interessanten Text des Tübinger Baubürgermeisters Cord Soehlke veröffentlicht. Darin schreibt er: „Der hohe Druck auf die Wohnungsmärkte vor allem in Groß- und Universitätsstädten hat dramatische Konsequenzen auf die individuellen Optionen zur Lebensgestaltung… Weiterlesen →

Stadt Tübingen steigt wieder in kommunalen Wohnungsbau ein!

Angesichts steigender Mieten und Grundstückspreise gilt seit Jahren europaweit die Stadt Wien als Vorbild: Zur Zeit des „Roten Wien“ in den 1920er Jahren baute die damalige sozialdemokratische Stadtregierung über 60.000 Wohnungen und Gemeindebauten (mit Grünflächen und gemeinsamer Infrastruktur), finanziert über… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2024 Wohnraumbündnis Tübingen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑