156 Häuser in Tübingen stehen leer – Stadtverwaltung möchte Zweckentfremdungsverordnung

In einem Artikel im Schwäbischen Tagblatt wird über Leerstände und Luxussanierung in Tübingen berichtet. Dabei wird auch ein Vertreter des Wohnraumbündnis zitiert:

http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Wohnungsnot-in-Tuebingen-156-Haeuser-stehen-leer-292727.html

Neben den über 150 Häusern stehen zudem noch ungezählte Wohnungen leer – und in Tübingen werden zunehmend Wohnungen dauerhaft als Ferienwohnungen, beispielsweise über das Internetportal airbnb, profitabel vermietet und stehen nicht mehr als bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung…

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.