Wohnen: Ware oder Gemeingut? Alternativer Stadtplan Tübingen der interventionistischen Linken

Im Oktober 2015 hat die interventionistische Linke (iL) Tübingen die 2. Auflage des alternativen Stadtplans „Wohnen: Ware oder Gemeingut?“ veröffentlicht. Der Stadtplan enthält Informationen zu den Tübinger Auseinandersetzungen rund um Wohnraum und Stadtentwicklung, Kapital/Markt und Selbstorganisation.
Auf der Außenseite des Stadtplans wird in einigen Artikeln die gegenwärtige Situation in Tübingen umrissen und eine Perspektive für eine emanzipatorische Veränderung angedeutet.

Alternativer Stadtplan_Cover klein

Der kostenlose Stadtplan liegt in verschiedenen Kneipen, Buchläden und im Infoladen (Schellingstr. 6) aus. Eine online-Version ist hier zu finden.

Links zu zwei zentralen Texten des Stadtplans:
„Stadtentwicklung und Wohnen in Tübingen“
„Was tun? Wohnraum vergesellschaften!“

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.